Netiquette

Netiquette ist ein Begriff, der sich im Internet eingebürgert hat für die Art, wie man miteinander umgeht. Gerade, wenn man einander nicht kennt, fällt es Menschen schwer, ohne Mißverständnisse zu kommunizieren, wenn Mimik und Gestik fehlen. Eine eigentlich scherzhafte Bemerkung wird schnell zu einer persönlichen Beleidigung. Daher:

  • Lesen Sie sich das Geschriebene noch einmal durch und überlegen Sie vor dem Absenden, wie es auf andere, gar Unbeteiligte, wirkt.
  • Regen Sie sich niemals über andere öffentlich in der Liste auf. Sie könnten der nächste sein, über den man sich aufregt. Dann sind Sie dankbar dafür, daß man Sie in einer privaten Mail (also nicht über die Liste) auf Ihren Fehler hinweist.
  • Mäßigen Sie Ihren Ton. Nicht alle bewegt Ihr momentanes Problem so wie Sie, und durch übertriebene Wortwahl überzeugen Sie niemanden.
  • Diese obigen Punkte sollten Sie sich wirklich zu Herzen nehmen.
  • … ganz ehrlich! ;-)

Sollte es zu einem Problem kommen, beherzigen Sie bitte die Worte des Bernhard Eversberg:

Nichts passiert leichter als Mißverständnisse. Psychologen sind zu der Ansicht gekommen: wenn zwei Menschen sich korrekt verstehen, das ist die Ausnahme. In einer E-Mail-Liste, wo sich alles auf das geschriebene Wort reduziert, also eine extreme Abstraktion von der realen Kommunikation, ist die Gefahr umso größer. Anders gesagt, man muß ein dickes Fell haben, wenn man sich an Listen beteiligt, und ganz oft mal was ignorieren und nur selten was ernst nehmen.
Umgekehrt hilft es sehr, wenn man eigene Irrtümer, Mißverständnisse und Mißgriffe offen zugeben kann. Jeder weiß aus persönlichen Beziehungen: oft zählt leider nicht, wie es gemeint, sondern wie es angekommen war. Beide müssen dann aufeinander zugehen, aber mehr gewinnt, wer den ersten Schritt macht.

Kommentare sind geschlossen