InetBib landet im Spamordner?

Foto Thad Zajdowicz, Flickr

Foto Thad Zajdowicz, Flickr

Eine Änderung im Absender von Nachrichten aus InetBib war im November 2016 notwendig geworden (Details siehe unten). Dies führt manchmal dazu, dass die E-Mails aus InetBib im Spamordner landen. Falls Sie also länger keine InetBib-E-Mails bekommen haben, sehen Sie bitte dort nach.

Falls Sie das dauerhaft verhindern möchten, sollten Sie die Liste als bekannten Absender in Ihrem E-Mailprogramm eintragen. Genaueres dazu in diesem FAQ-Eintrag.

Die oben erwähnte Änderung war notwendig geworden, da einige große E-Mail-Provider dazu übergehen, E-Mails generell abzulehnen, wenn der Absender der E-Mail nicht zu dem sendenden Mailserver passt. Dies koppelt dann aber die Nutzer von herkömmlich konfigurierten Mailinglisten dauerhaft von diesen Inhalten ab, es gibt keine Chancen, darauf Einfluss zu nehmen. InetBib ist nun so konfiguriert, dass der Absender der E-Mails aus der Liste lautet „Name des Autors via inetbib@inetbib.de“ und somit die Absendeadresse konform zum sendenden Mailserver ist. Falls das dazu führt, dass die E-Mails aus InetBib in Ihrem Spamordner landen, können Sie darauf aber Einfluss nehmen.

Kommentare sind geschlossen